SG38 Fliegen

Welcher Segelflieger träumt nicht auch davon: Einmal mit dem historischen SG 38 den Berg hinunter zu hüpfen. Dieser Traum kann jetzt wahr werden, denn zusammen mit dem Rhönflug Oldtimer Segelflugclub Wasserkuppe e.V. (OSC) verbringen wir ein interessantes Wochenende auf der Wasserkuppe und starten am Gummiseil!

Termin: Freitag, 14. Juni (18 Uhr) bis Sonntag, 16. Juni 2019 (ca. 17 Uhr)
Ort: Wasserkuppe, Rhön
Unterkunft: Jugendherberge Oberbernhards, Oberbernhards 5, 36115 Oberbernhards-Hilders

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN:

  • gültiges Tauglichkeitszeugnis Klasse 2
  • gültige Lizenz oder mindestens die A-Prüfung
  • temporäre Mitgliedschaft im OSC Wasserkuppe
  • Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten bei Minderjährigen
  • Teilnehmer müssen zwischen 14 und 25 Jahre alt sein

Zum SG 38 Fliegen müssen alle üblichen Unterlagen wie Tauglichkeitszeugnis, Lizenz oder Ausbildungsnachweis und Flugbuch mitgebracht werden. Piloten, die noch keine Berechtigung für die Startart Gummiseil haben, können diese während des Schulgleiterfliegens erwerben. Ein Fluglehrer ist anwesend.


TEILNAHMEGEBÜHR:

Die Teilnahmegebühr setzt sich zusammen aus:

1) 2x Übernachtung mit Frühstück, 2x Lunchpaket und 2x Abendessen für insgesamt:

-> 41 EUR für Teilnehmer, die zum Zeitpunkt der Veranstaltung unter 21 Jahre alt sind
-> 70 EUR für Teilnehmer, die zum Zeitpunkt der Veranstaltung 21 Jahre bis 25 Jahre alt sind


2) temporäre Mitgliedschaft im OSC Wasserkuppe für insgesamt:

-> 25 EUR für Schüler, Auszubildende, Studenten
-> 45 EUR für Erwachsene


Zusätzliche Kosten, die vor Ort bar bezahlt werden müssen:

  • 5 EUR pro Start (max. 3 Starts = 15 EUR)
  • Getränke
  • Anreise: eigene Anreise (Teilnehmer, die keine Anreisemöglichkeit haben, melden sich bitte unter info@lsj.de)

ANMELDUNG:

Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an heithausen@aeroclub-nrw.de unter Angabe folgender Daten:

  • Vorname und Name
  • Geburtsdatum
  • Adresse
  • Name deines Luftsportvereins
  • Ausbildung / Lizenz (A-, B-, C-Prüfung oder SPL/LAPL(S)

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Nach deiner Anmeldung erhältst Du innerhalb der nächsten beiden Werktage (ausgenommen samstags) eine E-Mail von uns mit weiteren Informationen und der Aufforderung, deine Anmeldung mit der Überweisung der Teilnahmegebühr verbindlich zu machen.

Kontakt für Fragen: Nina Heithausen, Sachbearbeiterin LSJ-Büro, Tel.: 0203 / 77 8 44 – 51, E-Mail: heithausen@aeroclub-nrw.de

Schon gewusst?
Der Schulgleiter SG 38 wurde ab 1938 in großer Stückzahl hergestellt und ist damit wahrscheinlich das am weiten verbreitete Ausbildungsflugzeug der 1940er-Jahre. Die Abkürzung „SG“ bezieht sich ursächlich nicht auf die Bezeichnung Schulgleiter, sondern auf Schneider in Grunau. „38“ leitet sich von der Markteinführung im Jahr 1938 ab.